Wärmstens empfohlen: Der Contracting-Preis

Das Interview!
Weißes Hochhaus
30. Jan. 2020
Es gibt etwas zu gewinnen!

Was genau Contracting ist, hat uns Alexander Becker an anderer Stelle erklärt. Er ist bei der LEA verantwortlich für den Bereich „Energiekonzepte und Contracting“. Seit neuestem gibt es den Contracting-Preis.

Was genau ist das?

Contracting kann für verschiedene Arten von Immobilien genutzt werden. Beim Contracting-Preis haben wir den Fokus auf den Neubau von Wohnungsimmobilien gelegt.

Warum?
Weil wir hier in Hessen einen riesigen Bauboom haben, gerade im Rhein-Main-Gebiet, aber auch in anderen Regionen Hessens. Wir müssen heute schon in diesem Bereich die Weichen stellen, energetisch zukunftsfähige Energiekonzepte umzusetzen. Denn was heute geplant und gebaut wird, wird im schlechtesten Fall in den nächsten fünfzig Jahren nicht mehr verändert.
Deswegen ist die Entscheidung gemeinsam mit dem Bundesverband Freier Wohnungsimmobilien (BfW) und dem Wirtschaftsministerium Hessen gefallen, diesen Contracting Preis auszuloben, um die richtigen Weichen im Neubau zu stellen.

 

Wir wollen dazu beitragen, dass Innovationen mit zum Tragen kommen. Preisträger werden diejenigen, die besonders innovative Projekte umsetzen.

 

LEA-Mitarbeiter Alexander Becker, verantwortlich für den Bereich „Energiekonzepte und Contracting“

Wer kann sich auf den Preis bewerben?

Bewerben können sich alle Contractoren, Immobilienunternehmen, Projektentwickler und Bauträger, die gemeinsam Immobilienprojekte umgesetzt haben. Es sollen Projekte aus Hessen sein, die tatsächlich schon umgesetzt worden sind, weil wir bereits vorliegende Ergebnisse sehen wollen.

Was habe ich kalkuliert für diese Immobilie? Wie hoch sind die Energiekosten? Was sind die Vorteile? Und das andere ist die Realität, die Abrechnung und die Betriebserfahrungen: Es sollte also schon einmal eine Jahresabrechnung, bzw. ein Monitoring vorliegen, damit wir sehen können, ob es wirklich so innovativ wie geplant ausfällt.

 

Wie viele Gewinner wird es geben? Und was ist der Gewinn?

Wir haben einerseits eine monetäre Auslobung – das ist ein Preisgeld in der Höhe von 5.000 Euro. In diesem Jahr wird der Contracting-Preis das erste Mal vergeben. Unser Ziel ist ein Preisträger. Es kann jedoch sein, dass wir mehr Projekte auszeichnen, wenn wir viele innovative Konzepte erhalten. Außerdem wird es Medaillen geben, mit denen sich zukünftig die Contractoren und Wohnungsunternehmen schmücken können. Die Öffentlichkeitsarbeit der LEA trägt dazu bei, die prämierten Projekte der Unternehmen intensiv zu bewerben.

Weitere Informationen zum Contracting-Preis und wie Sie sich bewerben können, finden Sie hier.

(Titelbild: Pexels/Anna Filyaeva)